Waghäusel, 12.10.2019, von Ralf Krämer

Helferin verstärkt Waghäuseler Einsatzeinheit

In den vergangenen Tagen absolvierten insgesamt 49 THW-Helferinnen und -Helfer aus 18 Ortsverbänden die Grundausbildung. Sie stellten sich erfolgreich den Prüfungen und sind ihrem Ziel einen Schritt näher, bei Einsätzen aktiv mitzuhelfen. Wie baue ich eine mobile Stromversorgung mit Beleuchtung auf? Wie nehme ich eine Tauchpumpe in Betrieb? Und was ist ein Mastwurf? Diese Fragen können die Prüflinge aus den verschiedenen Ortsverbänden jetzt bestens beantworten.

 

Beate Spaniol vom THW-Ortsverband Waghäusel hat im Oktober die Basisprüfung mit Bravour bestanden und verstärkt seither die Waghäuseler Einsatzeinheit.

 

Im Rahmen der Grundausbildung lernten die Helferanwärterinnen und -anwärter das THW und seine Bedeutung für den Zivil- und Katastrophenschutz kennen. Teil der Theorie sind auch Fragen rund um die Gesundheitsfürsorge, Arbeitssicherheit und den Selbstschutz der THW-Kräfte sowie rechtlichen Grundlagen und das richtige Verhalten an Einsatzstellen.

 

Im praktischen Teil der Grundausbildung wurde es für die Helferinnen und Helfer dann ganz konkret. Neben den Arbeiten mit Knoten, Ketten, Schere und Spreizer übten sie unter anderem auch Beleuchtung, Stromversorgung, sicheres Arbeiten im Wasser mit Pumpen oder Sandsäcken sowie Holz-, Gesteins- und Metallbearbeitung.

 

Das THW Waghäusel gratuliert der neu ausgebildeten  Helferin  zur bestandenen Prüfung und wünscht weiterhin  viel Erfolg in  ihrer Tätigkeit beim THW.


Alle Rechte am Bild liegen beim THW Waghäusel




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: