Waghäusel, 10.07.2019

Ausbildung auf dem Übungsgelände

Diese Woche haben die THW-Helfer eine Ausbildung zum Thema „Sturmschäden“ durchgeführt.

Auf dem THW-Übungsgelände hatte eine hohe Pappel der Windlast nicht mehr standgehalten. Der Stamm des starken Baumes war durch eine Wind-Böe auf halber Höhe gebrochen. Aus Sicherheitsgründen musste der Baum deshalb gefällt werden.

Ein ideales Ereignis, um  unter Einsatzbedingungen zu demonstrieren was in einem solchen Fall nach Unwetter und Stürmen zu tun ist. Nach einer Einweisung über den richtigen Umgang mit der Motorsäge, den Ablauf und die Schnitttechniken nach einem Windbruch, sowie in die persönliche Schutzausrüstung konnten die Teilnehmer selbst das richtige Arbeiten mit der Kettensäge üben.

Elf Helfer/innen des „Technischen Zuges“ nutzten deshalb die Chance, um den Umgang mit der Motorsäge unter sehr realistischen Bedingungen zu üben. Diese Übung ist besonderes für jene Helferinnen und Helfer wichtig, die nicht die Möglichkeit haben mit der Motorsäge von Zeit zu Zeit zu arbeiten. Nach Abschluss der gemeinsamen Übung wurden die Fahrzeuge wieder „einsatzklar“ gemacht und die Erfahrungen der Übung nachbesprochen.  Anstrengend, aber eine interessante und gute Ausbildung.


Alle Rechte am Bild liegen beim THW Waghäusel.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: